Systemaufstellung mit der verdeckten System-Imagination (VSI)

Mit der verdeckten System-Imagination nach Wolfgang Kraus werden zwei psychotherapeutische Arbeitstechniken kombiniert:

Zum einen die Katathym-imaginative Psychotherapie, deren Schwerpunkt die Arbeit mit inneren Bildern ist und zum anderen die systemische Aufstellungsarbeit, die die Wechselwirkungen der beteiligten Elemente aufzeigt.

Ohne die Bedeutung der aufgestellten Symbole – hier werden Steine verwendet –  zu wissen, werden diese auf einem Arbeitsfeld aufgestellt und anschließend imaginiert. Es ist möglich, Personen, Gefühle, Symptome oder auch abstrakte Elemente aufzustellen und zu imaginieren.

Durch das Erkennen, wie einzelne Elemente miteinander in Beziehung stehen, wird Unbewusstes bewusst und kann in die eigene Biographie integriert werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen